Suppe vom Hokkaido-Kürbis & Ziegenfrischkäse auf Kiwi

Fruchtige Vorspeise: Ziegenfrischkäse auf Kiwi Scheiben

Zuerst schält man die Kiwi und schneidet sie in ca. 1cm dicke Scheiben. Dann schneiden wir die Walnüsse klein und halbieren die Trauben. Nun den Ziegenfrischkäse auf dem Teller anrichten und schichten abwechselnd mit einer Kiwi Scheibe dazwischen.

Schwarzwälder Waldhonig wird in einem Topf kurz erhitzt, die Walnüsse hinzugeben und mit Pfeffer würzen. So entstehen also karamellisierte Walnüsse. Abschmecken werden wir die Vorspeise mit Olivenöl und Pfeffer aus der Mühle, mit Weintrauben und Walnüssen dekorieren. Die karamellisierten Walnüsse geben wir auf die Kiwi Scheiben als Dekoration on top.

 

Cremige Suppe vom Hokkaido-Kürbis - Zutaten für 4-6 Personen:

800-1000gr. Hokkaido (Handballgroß)

1 Zwiebel würfeln

2-3 mehlig kochende Kartoffel, schälen und würfeln

3 Tomaten gehäutet

1,5 Liter Gemüsebrühe oder Wasser

50 gr. Sahne nach Geschmack

Olivenöl

Salz und weißer Pfeffer

1 Teelöffel Zucker

4-6 Garnelen pro Person

 

Hauptgang:

Kürbissüpple mit gebratenen Garnelen

Er heißt Hokkaido, kommt aus der Provinz Hokkaido in Japan und hat von dort aus seine Weltreise angetreten. Dieser breitrunde, orangerote oder dunkelgrüne Kürbis  ist in unseren Gärten längst heimisch geworden. Jetzt gilt es, die kulinarischen Möglichkeiten, die in diesem kleinen, 1-2 Kilo schweren Kerl stecken, in unseren Küchen umzusetzen.

Schon beim Einkauf bringt er Vorteile. Müssen andere Kürbisse erst in Stücke geschnitten und aufgeteilt werden, nimmt man ihn einfach im Ganzen mit. In einem kühlen Raum, ist er monatelang haltbar, nur wenn er aufgeschnitten ist muss er in den Kühlschrank und sollte dann zügig verarbeitet werden. Außer dem Kerngehäuse hat man keinen Abfall, denn im Gegensatz zu den meisten Kürbissorten kann die Schale des Hokkaido mit verzehrt werden.

Der Hokkaido steckt wie seine Kollegen voller Betacarotin also ein Immunstärker und Zellschützer. Wichtig ist ebenfalls sein hoher Anteil an Mineralien und Spurenelementen, besonders von Kalium und Eisen, ideal verbunden  mit wenig  Kalorien. Dies macht ihn zum idealen Fitnessgericht.

Seine Idealen Partner zum Würzen sind Muskat, Curry, Zimt und Nelken, sowie die Kräuter Majoran, Petersilie, Schnittlauch, Salbei, Thymian und Rosmarin.

Also ran an den Kürbis, und damit an das erste Gericht.

Kein mühsames Abschneiden der Schale, einfach vierteln, Kerngehäuse mit einem Löffel ausheben und es kann losgehen.

Das Kürbisfleisch wird in Olivenöl in einem großen Kochtopf gebraten. Dazu kommen die rohen Kartoffeln, klein geschnitten und die gehäuteten Tomaten.

Die Kartoffeln dienen zur Bindung der Suppe. Parallel dazu stellen wir Wasser auf und bringen es zum Kochen. Verfeinern werden wir das Ganze mit Zucker, Zwiebeln und löschen es mit Essig ab. Des Weiteren fügen wir Pfeffer und Salz hinzu. Dies muss nun unter ständigem Rühren geköchelt werden. Nun kippen wir das zuvor aufgesetzte und mittlerweile kochende Wasser, unter ständigem Rühren, in unseren Kochtopf.

Die Garnelen werden in einer mit Olivenöl erhitzten Pfanne stark angebraten.
Pfeffer, Salz und rote Pfefferbeeren geben den Garnelen den Geschmack.

Zum Schluss wird die Kürbiscremesuppe püriert und mit den Garnelen serviert.

< zurück zur Übersicht

Wir machen das schön.

Achten Sie bei der Wahl Ihres Küchenspezialisten immer auf den roten Handschuh. Er ist das Erkennungszeichen der zertifizierten Küchenspezialisten von DER KREIS. Mit diesen Küchenspezialisten haben Sie jemanden an Ihrer Seite, der weiß, wie aus der Küche die Seele des Hauses wird: Wir denken um die Ecke, die schon immer im Weg war und sind Ihr Partner beim Verwirklichen Ihres Lebensmittelpunkts.

Darauf geben wir Ihnen unser Herz.